Archiv der Kategorie: Aus’m Leben

Hochzeitsgeschenk basteln: Geld versenken & verschenken

Hochzeitsgeschenk mit GeldIch gehe sehr gern auf Hochzeiten. Es gibt lecker Essen & Trinken und das Tanzbein lässt sich schwenken. Und man kann etwas verschenken, bei dem das Basteln vorher sehr viel Spaß macht. Weiterlesen

Klassentreffen

Warum macht man eigentlich Klassentreffen? Weiterlesen

Mitmachmärchen – Theaterstück für das Zuckertütenfest

 

Eisfee-Kostüm mit LiederrätselNach jahrelangen Vorführungen der Kinder für die Eltern, sollten an diesem Tag endlich einmal die Kinder in den Genuss einer Aufführung kommen. Für das Kindergartenabschlussfest unserer Kitagruppe studierten die Eltern ein Theaterstück ein! Zunächst wurde herum gefragt, was für Kostüme sich in den Haushalten finden lassen – passend zu dem Angebot haben eine andere Mutter (Huhu Kerstin!) aus der Gruppe und ich das Stück geschrieben. Weiterlesen

Zug fahren mit Baby (10 Monate)

Nickerchen im Zug

Zum ersten Mal wird Baby (10 Monate) heute Zug fahren. Ich habe das auch schon lange nicht mehr getan und freue mich.

Wir wollen in den Urlaub an die Ostsee. Nachdem bei der letzten langen Autofahrt bei 30 Grad die Klimaanlage versagte und ich ein vom Schwitzen klatschnasses Baby aus dem Swimmingpool Maxi Cosi hob, beschloss ich, ein Zugticket für die Urlaubsanreise zu kaufen. Temperaturen von 30 Grad heißen meine Entscheidung gut. Weiterlesen

Ganz einfach: Boykott

Trecka faaahn!„Konsum muss sein, sprach das Schwein. Immer rein, immer rein…“
(Quetschenpaua zwischen irgendwelchen Songs)

Zum Glück hat man heutzutage die Wahl beim Einkaufen. Wenn mir die Produktionsbedingungen, die Firmenphilosophie oder die sexistische Werbung eines Unternehmens nicht passt, packe ich die Artikel halt einfach nicht in mein Einkaufskörbchen und nehme eine andere Marke. Und manchmal kaufe ich aus Gnatz einfach gar nix. Weiterlesen

DDR-Kinderbücher aussortiert

Von klein auf lese ich sehr gern. Als Tochter einer Buchhändlerin hatte ich es aber auch recht leicht, an wunderbare Kinderbücher heranzukommen. Vor allem die schön illustrierten Märchenbücher von den Tschechen stehen noch heute im Regal und werden häufig herausgezogen, aber auch aus dem DDR-Kinderbuch-Verlag steht noch einiges auf der Vorleseliste. Einige Bücher braucht man heute aber nicht mehr. Hier eine Auswahl (wird bestimmt noch erweitert): Weiterlesen

Es ist vorbei

Guter HoffnungEben noch schwanger und guter Hoffnung – und dann total traurig, es gibt keinen Halt für die Tränen. Eben noch Pläne gehabt, Zimmer im Kopf umgeräumt und das Lächeln der werdenden großen Schwester gesehen. Die Diagnose: der Bewohner ist nicht weiter gewachsen, eine Fehlgeburt.

Weiterlesen